Ev.-luth. Michaelis- und Pauluskirchengemeinde Bremerhaven
*begeistert. mittendrin.

Kirchenvorstandswahl 2018

Vormerken: Kirchenvorstandswahl 2018

Am 11. März 2018 wird das Leitungsgremium unserer Kirchengemeinde neu gewählt. Genauer gesagt: der Kirchenvorstand. Viele wichtige Entscheidungen zum Thema „Wie sieht kirchliches Leben bei uns vor Ort in Zukunft aus?" wollen getroffen werden. Alle Mitglieder sind eingeladen, an den Wahlen mitzuwirken und so Kirche mitzugestalten. Beteiligen Sie sich, indem Sie den Kandidatinnen und Kandidaten Ihre Stimme geben. Informationen zur Wahl finden Sie unter www.kirchemitmir.de und im Pfarramt. Sprechen Sie uns gerne an!

Wann: 11.03.2018 von 09.00 bis 18.00 Uhr

Wo: Pauluskirche, Hafenstr. 124

Die Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten erfolgt am Sonntag, den 18.02.2018 nach dem Gottesdienst, ab 11.00 Uhr.

 

Petra Teichert

"Ich bin 59 Jahre alt, habe eine Tochter und bin gelernte Bürokauffrau. Seit der Konfirmation meiner Tochter 2002 in der Pauluskirche engagiere ich mich vielseitig in der Gemeinde und habe 2013 die Leitungen des Besuchsdienstkreises sowie der Gemeinderedaktion „Auf Kurs" übernommen. Im Team der Kulturkirche bin ich bei Veranstaltungen für die Abendkasse verantwortlich, Wächterin bei Ausstellungen und vieles mehr.
2013 wurde ich in den Kirchenkreisvorstand gewählt. Ich vertrete unsere Gemeinde im Kirchenkreistag und arbeite im geschäftsführenden Kindertagesstätten-, Öffentlichkeits- sowie Stellen- und Strukturplanungsausschuss mit.
Mir liegt die Kirche, der gelebte Glaube, die Ökumene, die vielseitige Gemeindearbeit mit Menschen und für Menschen und das Miteinander der Generationen sehr am Herzen.
Dem Kirchenvorstand gehöre ich seit 2011 an und möchte hier weiterhin dazu beitragen, dass unsere Kirchengemeinde mit ihren vielfältigen Angeboten und Aktivitäten ein lebendiger Ort des Glaubens und der Begegnung für alle Generationen bleibt. Mir persönlich gibt der christliche Glaube Kraft, Mut, Halt und Hoffnung!"

 

Lutz Bartling

"Ich bin Lutz Bartling, 47 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder. Ich wohne seit über zwanzig Jahren in Lehe und arbeite als Systemadministrator in Bremen. Was ich an Kirche so mag, ist das Treffen mit vielen unterschiedlichen Menschen."

 

Manon Veit

"Mein Name ist Manon Veit, ich bin 50 Jahre alt, verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder. Neben meinem Beruf als Steuerfachwirtin bin ich seit sechs Jahren im Kirchenvorstand unserer Gemeinde tätig. Seit drei Jahren bin ich Vorsitzende des Kirchenvorstandes und stellvertretende Vorsitzende der Regionalversammlung der Region Mitte-Lehe. Außerdem bin ich auch noch als ausgebildete Lektorin in unserer Gemeinde aktiv. Ich mag an Kirche, dass ich meine Kreativität und gleichzeitig meinen kühlen Kopf und Verstand in der Gemeindearbeit einbringen kann."

 

Svenja Beilharz

"Ich bin 39 Jahre alt und verheiratet. Von Beruf bin ich Sparkassenbetriebswirtin. Ich wurde 1978 in der Pauluskirche getauft. Vor 7 Jahren sind mein Mann und ich zurück nach Lehe gezogen und wurden 2016 in der Pauluskirche getraut. Dadurch bekam ich wieder persönlichen Kontakt zu den mitwirkenden Menschen in der Pauluskirche.
Ich mag an Kirche, weil jeder willkommen ist und der Mensch im Vordergrund steht."

 

Annelie Liebert

"Seit ich vor 22 Jahren in die Batteriestraße gezogen bin, gehöre ich zur Michaelis- und Pauluskirchengemeinde. Während dieser Zeit habe ich für mich etwas Soziales gesucht und gefunden. Es ist der Besuchsdienst, der Gospelchor und seit ca. 5 Jahren der Kirchenvorstand. Diese Bereiche geben mir ein gutes Gefühl, etwas Sinnvolles zu tun."

 

Sylvia Baumgarn

"Mein Name ist Sylvia Baumgarn, bin 45 Jahre alt und gelernte Naturkundlich technische Assistentin für Museen und Forschungsinstitute.
Ich kandidiere das zweite Mal für den Kirchenvorstand, weil ich die Arbeiten und Entscheidungen gern noch weiterhin mit beeinflussen möchte, besonders die Entwicklung in der Regionalarbeit für den Bereich Mitte-Lehe. Also unsere Gemeinde zusammen mit Dionys-Lehe und Kreuz-Mitte wird mitarbeitertechnisch und räumlich immer wichtiger werden für den Erhalt und Ausbau unserer aktiven kirchlichen Arbeit vor Ort. Deshalb ist mir meine Tätigkeit im Regionalausschuss ein besonderes Anliegen.
An der Kirche gefällt mir, dass sie ein Ort ist, an dem der Glaube und unsere Gemeinschaft gelebt werden kann und wir gemeinsam das Licht tragen und aussenden wollen."

 

Christiane Koschinsky

"Mein Name ist Christiane Koschinsky. Ich bin 43 Jahre alt, Dipl. Verwaltungswirtin (FH) und arbeite als Betriebsprüferin bei der Deutschen Rentenversicherung Bund. Ich wohne seit 1998 in Bremerhaven und gehöre seitdem zu dieser Kirchengemeinde. 2014 bin ich in den Kirchenvorstand „nachgerückt". Es ist schön, wenn Menschen in die Kirche kommen. Besser ist, die Kirche geht zu den Menschen. Kirche darf nicht nur hinter geschlossenen Türen stattfinden. Kirche muss sichtbar sein, muss raus ins Leben, darf bunt sein, laut sein und auch mal schräg sein. Kirche muss neugierig sein und soll neugierig machen, nach neuen Wegen suchen, ohne vom Weg abzukommen. Eine Gradwanderung. Diesen Weg möchte ich weiter mitgehen. Ich mag Kirche, weil für mich jeder Gottesdienst ein kleines Fest ist. Der Segen begleitet mich durch die Woche."

 

Olaf Georgi

"Ich bin 61 Jahre alt und nach vielen Jahren Berufstätigkeit seit 2 Jahren Rentner. Nach der Geburt meiner zweiten Tochter bin ich in der damals noch selbstständigen Paulusgemeinde Kirchenvorsteher geworden. In verschiedenen Gremien des Kirchenvorstands habe ich gute Erfahrungen in der Verwaltung der Kirchengemeinde gewonnen. Ich möchte gerne für weitere 6 Jahre im Kirchenvorstand meine Erfahrungen einbringen und bin gespannt, wie sich die Arbeit im umgebauten Michaelis-Zentrum mit Kolumbarium und verkleinerter Gemeindehausfläche gestaltet."

 

 

 

 

 

 

 

 

Abonnieren Sie unsere Kulturpost
*Pflichtfelder