Ev.-luth. Michaelis- und Pauluskirchengemeinde Bremerhaven
*begeistert. mittendrin.

Heinrich Ignaz Franz Biber: Missa Salisburgensis 53 voci

Samstag 23.09.2017 – 19:00 Uhr
Ev. Stadtkantorei Bremerhaven, MarkusChor Hannover, Barockensemble la festa musica, Vokalsolisten

Ein besonderes und einmaliges Konzert für Bremerhaven stellt die Missa Salisburgensis à 53 voci am Samstag, dem 23. September 2017 dar, das sowohl um 17 Uhr als auch um 19 Uhr in der Pauluskirche, Hafenstr. 124 aufgeführt wird. 2 Chöre, 2 Dirigenten, 16 Solisten, 42 Musiker treten auf und die Besucher werden inmitten der Mitwirkenden sitzen. Ein ungewöhnliches Klangerlebnis.Die Kulturkirche Bremerhaven, die ev. Stadtkantorei Bremerhaven und der MarkusChor Hannover kooperieren bei diesem großen Chorkonzert, das in Bremerhaven wie in Hannover aufgeführt wird.

Die Missa Salisburgensis à 53 voci ist eine barocke Vertonung einer Messe für vier Orchester und zwei Chöre. Das Werk von Heinrich Ignaz Franz Biber ist im Stile der venezianischen Mehrchörigkeit komponiert.

Es musizieren die Stadtkantorei Bremerhaven unter Leitung von Eva Schad, der MarkusChor Hannover unter Leitung von Martin Dietterle und das Barockorchester la festa musica Hannover unter Leitung von Christoph Harer sowie weitere Vokalsolisten. Die musikalische Gesamtleitung in Bremerhaven hat Kirchenkreiskantorin Eva Schad.

Die Karten sind erhältlich im Vorverkauf an den üblichen VVK-Stellen, online unter www.kulturkirche-bremerhaven.de wie an der Abendkasse. Sie kosten 22 €, 20 € für Studierende/Rentner/Schwerbehinderte, 5 € für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre.

Das Konzert findet statt im Rahmen der Niedersächsischen Musiktage. Es wird gefördert von der Niedersächsischen Sparkassenstiftung, der Weser-Elbe-Sparkasse, der Ursula-Wulfes-Stiftung sowie getragen durch die Kulturkirche Bremerhaven, dem Kirchenkreiskantorat Bremerhaven, der Markuskirche Hannover.

Der Vorverkauf der Tickets beginnt am 24. Mai um 9 Uhr.



< zurück zur Terminübersicht
Abonnieren Sie unsere Kulturpost
*Pflichtfelder